Dienstag, 22. Juli 2014

Sailing....ein Tutorial



             Jeder kennt es und sicherlich haben es auch einige von euch gekauft,
             das Sonnensegel vom Möbelschweden.


         

    Ich wollte es so montieren, daß ich es
             nach Bedarf auf-und abhängen kann ohne jedesmal auf eine hohe Leiter zu steigen.
(Sonnensegel bei Regen oder Sturm ist irgendwie doof)
              Ich wollte es wie ein richtiges Segel "hissen" können
             und das in Windeseile :-)

             Ihr benötigt je nach Gegebenheiten:
 ca. 10 Meter Seil
   5 Universaldübel 8 mm Durchmesser
 5 gebogene Schraubhaken, passend zu den Dübeln 
2 Metallringe
              eventuell zusätzliche Karabinerhaken (3 werden ja schon mitgeliefert) 
stilecht wären natürlich Schäkel, aber die sind auch etwas unpraktisch.

            So geht's :

Ich habe ein bisschen "gezeichnet", weil  Seil und Haken 
auf dem Foto so schlecht zu erkennen sind :-)



         
             Zuerst bestimmt ihr die beiden Stellen an Hauswand oder Gebälk,
            an denen die breite Seite des Segels befestigt werden soll.
            Dort setzt ihr je einen Dübel und dreht einen Schraubhaken  hinein (1).
            In den Schraubhaken hängt ihr den Metallring (2). Durch diesen fädelt ihr das Seil, das so lang sein muss, daß ihr beide Enden bequem erreichen könnt wenn ihr auf der Erde steht (3).
An das eine Ende knotet ihr die mitgelieferte Feder(4)

An den beiden äußeren Schlaufen des Sonnensegels fixiert ihr die Karabinerhaken und hängt die Feder ein.
Nun zieht ihr das Sonnensegel in die Höhe,



am besten zu zweit, jeder eine Seite
und markiert an der Wand  die Stelle, die ihr gut erreichen könnt 
und wo ihr das Seil einhängen möchtet.

(Falls ihr euch wundert, was das für eine seltsame, unverputzte Wand
ist, sie gehört zu einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, in
dem wir zur Zeit unseren "Zweitwohnsitz" haben, im
wunderschönen "Krems an der Donau" in Niederösterreich --->klick,
der Bericht steht noch aus...
und ich hatte das Glück, daß in dem alten Mauerwerk an vielen Stellen
Eisenhaken vorhanden sind, die ich nutzen konnte, so daß ich gar nicht dübeln musste :-) ).


 Dort wieder einen Dübel setzen und einen Schraubhaken eindrehen (5).
In das Seil eine Schlaufe oder einen Karabinerhaken einknoten (6).



,
Die Spitze des Sonnensegels wird mit einem Seil an einer gegenüberliegenden Mauer (wieder mit Dübel und Haken) mit einer Schlaufe eingehängt.




Wenn keine Mauer und kein Baum vorhanden sind, könnt ihr auch einen Erddübel setzen
(die gibt es im Baumarkt für Wäschespinnen) und einen Stab oder eine lange Astgabel hineinsetzen und das Segel daran befestigen, so habe ich es in unserem Garten in Kleve gemacht (--->klick)

Die Seile an der Hauswand bleiben den Sommer über hängen
und wenn ich das Segel "hissen" möchte, dann muss ich nur die Karabinerhaken
des Segels in die Feder einhängen, Segel hochziehen, Seil fixieren,
das an der Spitze befestigte Seil an Wandhaken oder Stange einhängen...
fertig !!!!

So, jetzt hoffe ich, daß meine Anleitung verständlich ist, ansonsten
könnt ihr auch gerne nachfragen.

Und weil ich meine Sonnensegelbefestigungsmethode für kreativ halte,
schicke ich sie zu mizoal und ihrem Creadienstag :-)

Und so sieht die gegenüber liegende Seite des Innenhofs aus





"wildromantisch", oder ???

           

         

Kommentare:

  1. WOW!
    Der Innenhof ist ein Traum!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee! Und danke für den Hinweis mit den Erddübel. Wenn die Stangen stark genug sind, lässt sich auf diese Weise bestimmt auch eine Hängematte befestigen?...
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Helga,
    coole Idee mit dem Segel.
    Direkt beim ersten Bild dachte ich mir: "Was für schöne alte Mauern."
    Das sie so alt sind und einen kleinen Innenhof beschützen wusste ich da
    ja noch nicht. Noch ganz viele sonnige Stunden im "Zweitwohnsitz".
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber ein wunderschöner Hinterhof, ich liebe diese alten Mauern! Und mit dem Segel kommt gleich richtiges Sommerfeeling auf.
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  5. Wow....das sieht ja aus wie auf einem Innenhof einer alten Burg!
    Dieses alte Gemäuer würd ich gern noch etwas genauer ansehen....zeigst Du bald mal was?
    Ein Sonnensegel brauchen wir hier zwar nicht, da wir eine Schatten- und eine Sonnenterrasse habe und immer gerade da sitzen, wo es am behaglichsten ist...aber die Anleitung ist klasse!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  6. Ideen muss man haben. Das ist echt klasse!!! Und was für ein schöner Innenhof!!
    Wildromatisch trifft es ziemich gut.
    Da läßt es sich aushalten, was?
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Helga,
    der Innenhof ist ja wundervoll. Bestimmt
    ist es hier traumhaft schön, zu sitzen. Und
    mit demSegel sieht es toll aus. Und diese
    wunderschönen alten Mauern, einfach nur
    toll!
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Superidee, denn das ist genau das Problem, warum wir das Sonnensegel noch nicht aufgehangen haben.
    Danke für die Tipps, und, ach ja, wunderschön euer Garten.:-))
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Helga,

    dein Innenhof ist ja ein Traum, als würdest du auf einem Schloss wohnen oder in Italien.
    Herrlich! Und Sonnensegel haben immer sowas... romantisches. Ich mag das auch sehr!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  10. tolle anleitung, toller innenhof, tolle mauern, ach alles toll!!! :-)
    liebe grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Du hast es so schön, wie im Traum!
    Es ist ganz schön viel Aufwand was Du da beschreibst. Abe es hat sich gelohnt!
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie schön du´s hast liebe Helga!
    Man man man, da wird man so was von neidisch ♥♥♥
    Viele liebe und ♥-liche Grüße von der
    Ulli

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Helga,
    wie schön ... auch bei dir zuhause!
    Herzliche Grüße Alex

    AntwortenLöschen
  14. wunderschöner Innenhof!
    und die Idee, das Sonnensegel wortwörtlich zu hissen, ist klasse!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  15. Ahoi, liebe Helga :) Da kann die Sonne richtig Ferien machen bei Dir. Ein beeindruckender "Hof". Sehr sehr schön.
    Viele liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen
  16. das sieht super aus, auch der hintergrund!!! danke für die anleitung!!! lg angie

    AntwortenLöschen
  17. Wildromantisch...du sagst es...da möchte ich jetzt gern sitzen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  18. Wow ... sieht das KLASSE aus ... ein toller Platz an dem man/frau sich gerne aufhält...
    So schön wohnst du?!

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  19. ...wie schön, liebe Helga,
    mal ein bisschen mehr als nur die Mauer als Hintergrund...was für ein wundervoller Ort...

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  20. Wildromatisch und wunderschön. Ich bin auf den Bericht gespannt.
    Ganz lieben Gruß
    Katala
    P.S.: Ich freue mich über jeden Deiner Kommentare - egal wann er kommt.

    AntwortenLöschen
  21. Ich brauche auch noch ein Sonnensegel, wusste gar nicht das es das beim Möbelschweden gibt. Nur leider haben wir kein "Gegenüber" wo wir es befestigen könnten. Es müsste also in die Wiese und Wiese ist nicht die Lösung. Dein Platz ist sehr gut gelungen, es passt dort wunderbar hin.
    LG von Stine

    AntwortenLöschen
  22. Ein Outdoor-Sitzplatz zum Träumen, romantisches altes Gemäuer, bewachsen und begrünt... so schön hast Du es da, habe die Mauer ja schon immer auf den Freitagsfotos bewundert und sie jetzt mal in einer anderen Perspektive gesehen... so viel Atmosphäre...
    Und die Idee mit dem Segel zum Hissen ist super!
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  23. Was für ein toller Innenhof...mit dem vielen wilden Wein ums Gemäuer!
    Lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  24. Du Liebe,

    eine tolle Anleitung....ABER der Hintergrund ist ja der WAHNSINN...wohnst Du etwa in einer alten Burg???? Zeig mal unbedingt mehr davon, BITTE :o))

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  25. Um Gottes Willen, du lebst in einem wahren altertümlichen Schatz, Helga!! Immer wieder habe ich die Mauer vor deinem Fenster bewundert und nun sehe ich erstmals die Schönheit eures Hauses. Magst du nicht etwas zur Geschichte erzählen? Oder hast du es vielleicht schon einmal erzählt und ich habe es überlesen?

    Liebste Grüße,
    Franse

    AntwortenLöschen
  26. Ich freue mich schon lange auf den Bericht über euer Zweitzuhause... wenn er kommt. Der Sitzplatz liegt genial.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  27. wahnsinns innenhof, schickes sonnensegel, tolle befestigung… ich bin ganz hin und weg. super!!!

    liebe grüße
    julia

    AntwortenLöschen
  28. so ein fantastischer innenhof - ein traum für mich, weil ich doch so ein alte-mauern-fan bin! die idee mit dem segel ist ja genial. eigentlich brauchten wir dringend so etwas, aber bisher scheiterte es am befestigen. na, mal sehen...
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...